Weiter zum Inhalt
18Sep

Bei der Bundestagswahl: Zweitstimme GRÜN!

Der Einzug unserer Forchheimer Bundestagskandidatin Lisa Badum über die Landesliste (Platz 13) ist möglich!

Deshalb lautet unsere Empfehlung bei der Bundestagswahl:

Zweitstimme ist Lisa-Stimme

Unsere Kandidatin

Lisa Badum

Unsere Kandidatin für den Deutschen Bundestag – Listenplatz 13 auf der bayerischen Bundestagsliste der Grünen

Kreisrätin im Kreistag Forchheim
und im Kreisvorstand

Mitarbeiterin je zur Hälfte bei der Naturstrom AG in Forchheim und im Wahlkreisbüro des Grünen Bundestagsabgeordneten Uwe Kekeritz in Fürth.

Weitere Informationen: www.lisa-badum.de

16Sep

In Neunkirchen & ganz Franken legen Grüne gegen den Landestrend zu

Landtagswahl mit enttäuschendem Ergebnis – 5 weitere Jahre Energiewende-Bremse in Bayern

In Neunkirchen, im Landkreis Forchheim und in Oberfranken gewinnen Grüne jedoch gegen den Landestrend hinzu – Franken ist grüner als je zuvor!

Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Wählerinnen und Wähler, die uns unterstützt haben!

Bei der Bundestagswahl am 22. September geht es noch einmal ums Ganze:

  • Für die Energiewende
  • Für die Abschaffung der 2-Klassen-Medizin durch eine Bürger-Versicherung
  • Für einen fairen gesetzlichen Mindestlohn
  • Für Steuersenkungen für 90% der Bürger
  • Für ein solidarisches Europa
  • Für ein Ende der Lobbypolitik zugunsten von Großbanken & Konzernen

Ergebnisse der Landtagswahl vom 15. September 2013:

Neunkirchen am Brand
Erststimmen: Um 1,38 % zugelegt auf 9,82%
Zweitstimmen: Um 0,42% zugelegt auf 10,91%

Lkr. Forchheim:
Erststimmen: Um 0,66% zugelegt auf 8,95%
Zweitstimmen: Um 0,86% zu zugelegt auf 9,92%

Oberfranken:
Erststimmen: Um 0,4% zugelegt auf 6,8%
Gesamtstimmen: Um 0,4% zugelegt auf 7,1%

In Ober-, Mittel- und Unterfranken konnten die Grünen bei den Gesamtstimmen zwischen 0,4% und 1,2% zulegen.

In ganz Franken konnten Bündnis’90/Die Grünen gegen den Landestrend zulegen und stehen damit besser da als nach der Landtagswahl 2008.

Unser Forchheimer Direktkandidat für den Landtag Karl Waldmann holte in diesem Jahr oberfrankenweit über 54,5% mehr Stimmen als im Jahr 2008. Wir gratulieren ihm herzlich zu diesem mit hohem Engagement im Wahlkampf hochverdienten Erfolg!

Bezirkstagswahl 2013:

Unser Neunkirchner Direktkandidat für den Bezirkstag von Oberfranken Holger Kotouc konnte seinen Platz 6 auf der Liste erfolgreich vertreidigen, indem er oberfrankenweit 4165 Stimmen holte.

Wir bedanken uns bei allen unseren Wählerinnen und Wählern für die Unterstützung bei der Landtags- und Bezirkstagswahl
&
hoffen auf eine Zugabe bei der Bundestagswahl am Sonntag!

13Sep

Bei der Landtags- und Bezirkstagswahl: Beide Stimmen für GRÜN!

Bei der Landtags- und Bezirkstagswahl am 15.September treten starke Kandidatinnen und Kandidaten für den GRÜNEN Wandel an – deshalb BEIDE STIMMEN für Grün, damit unser Landkreis besser denn je vertreten ist!

Unsere Wahlempfehlung lautet daher:

Landtagswahl:
Erststimme: Karl Waldmann aus Heroldsbach, Wahlvorschlag Nr. 4 (Nummer 402), BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Zweitstimme: Dr. Annette Prechtel aus Forchheim, Wahlkreisvorschlag Nr. 4, Listenplatz 11 (Nummer 411), BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Bezirkstagswahl:
Erststimme: Holger Kotouc aus Neunkirchen am Brand, Wahlkreisvorschlag Nr. 4 (Nummer 406), BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Zweitstimme: Sabine Sklenar aus Forchheim, Wahlkreisvorschlag Nr. 4, Listenplatz 9 (Nummer 409), BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Wichtig: Die Land- und Bezirkstagswahlen funktionieren anders als die Bundestagswahl

Bei der Land- und Bezirkstagstagswahl zählt jede Stimme (Erst- und Zweitstimme!) für die
Verteilung der Sitze. Jede Stimme für einen Kandidaten entscheidet, ob die Kandidaten, die
ihr wählt über die Liste in den Landtag kommen. Denn bei der Landtags- und der
Bezirkstagswahl werden im Gegensatz zur Bundestagswahl die abgegebenen Erst- und
Zweitstimmen zusammengezählt, um auf Grundlage der Gesamtstimmenzahlen der Parteien
ihren prozentualen Anteil an der Gesamtzahl der Parlamentssitze zu errechnen. D.h. die 1.
Stimmen werden auch gezählt, wenn der oder die KandidatIn das Direktmandat nicht
gewinnt. Das heißt auf jeden Fall: Beide Stimmen Grün!

Unsere Kandidaten und Kandidatinnen:

Karl Waldmann

Unser Direktkandidat für den Bayerischen Landtag – Listenplatz 2
Fraktionsvorsitzender Kreistag Forchheim
„Nicht reden, sondern handeln!“ Das ist mein Motto, seitdem ich 1998 bei den Grünen
eingetreten bin.

Ich kenne die Schwächen des bayerischen Bildungssystems in- und auswendig! Ich lasse
deshalb keine Ausreden mehr gelten.“ Karl Waldmann sagt das als Gymnasiallehrer und
Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Seit 1998 macht der 57-jährige
Heroldsbacher grüne Politik Der derzeitige Vorsitzende der Kreistagsfraktion will in den
Landtag, weil er für eine sozial gerechte Bildungspolitik kämpfen will. „Kein Kind“, so
Waldmann, darf wegen falscher Rahmenbedingungen oder fehlender Förderung auf der
Strecke bleiben. Dass Kinder noch immer wegen ihrer sozialen Herkunft oder ihres
Migrationshintergrunds aussortiert werden, ist beschämend und muss endlich aufhören!“ Die
CSU vertrete eine völlig veraltete Bildungspolitik und hindere die Lehrer mit falschen
Vorgaben und einem Wust von Bürokratie daran, ihren Auftrag zu erfüllen. Vehement setzt
sich Waldmann dafür ein, so viele Schulen wie möglich in der Fläche zu erhalten. „Standorte
wie Eggolsheim und Gößweinstein stehen bei einem CSU-Kultusministerium auf der Kippe.
Eine intelligentere Bildungspolitik könnte sie erhalten“, ist sich der Fachmann sicher.
Waldmann steht aber auch für eine Wende in der Umwelt- und Verkehrspolitik: mit einer
besseren Forderung des Öffentlichen Personennahverkehrs und einem Stopp der Zerstörung
unserer Heimat durch Straßenneubau sowie die ständig zunehmende Flächenversiegelung.
Karl Waldmann steht hier – anders als die CSU – für eine verlässliche Politik.

Homepage: www.waldmann-waehlen.de

Annette Prechtel

Unsere Listenkandidatin für den Bayerischen Landtag – Liste 4 Platz 11

Stadträtin und Fraktionsvorsitzende der FGL in Forchheim
Wenn Annette Prechtel auf eines stolz ist, dann auf das: „Die schwarze Mehrheit im
Forchheimer Stadtrat hat es nicht geschafft, mich weichzukochen.“ Mit 21 als Studentin
erstmals in Stadtrat und Kreistag gewählt, steht die heute 39-jährige, promovierte
Geoökologin vor allem für zwei Dinge: für eine demokratische, transparente Politik, die sich
nicht in die Mauscheleien der sogenannten „konservativen“ Mehrheit einbinden lässt und für
einen konsequent ökologischen Standpunkt. „Wir müssen den ebenso planlosen wie
unverantwortlichen Flächenverbrauch stoppen!“, fordert sie. „CSU und FDP laden die
Wirtschaft zum verantwortungslosen Flächenfraß ein“, kritisiert sie und weiß als
Geschäftsführerin eines mittelständischen Familienunternehmens, dass es intelligentere
Unternehmenskonzepte gibt, die nicht auf Kosten der ökologischen oder sozialen
Verantwortung gehen. Apropos Soziales: Sozialpolitik beginnt für Annette Prechtel in der
Bildung, und zwar im frühesten Alter. „Chancengleichheit erreichen wir nicht durch
Herdprämien für Mütter, sondern durch Angebote für alle, also ausreichende und bezahlbare
Krippen- und Kindergartenplätze.“ Als Mutter zweier Kinder vereint Prechtel
Lebenserfahrung und Dynamik. Ihr Motto: „Das Land braucht fundierte, freche
Frauenpower.“

Bezirkstagswahl am 15. September 2013

Holger Kotouc

Unser Neunkirchner Direktkandidat für den Bezirkstag Oberfranken – Listenplatz 6
Vorstand im Kreisverband Forchheim, Kreisvorstandssprecher der Grünen im Lkr. FO
und Vorstand im Ortsverband Neunkirchen am Brand

Was mir besonders am Herzen liegt:
– nicht nur für den Landkreis Forchheim, sondern für den gesamten Regierungsbezirk
Oberfranken:
• Preisgestaltung ÖPNV: da die Preise für viele Menschen unattraktiv sind, fahren diese
lieber mit dem Auto. Das ÖPNV- Netz muss weiter ausgebaut und kundenfreundlicher
gestaltet werden.
• Erneuerbare Energien: weitere Windvorrangflächen in Oberfranken, wenn der
Standort geeignet ist; alle Dächer der Bezirkseinrichtungen mit PV-Anlagen
ausstatten; Alle Gebäude der Bezirkseinrichtungen energetisch sanieren (falls noch
nicht erfolgt).
• soziale Gerechtigkeit: Gleichbehandlung aller Kinder- unabhängig vom sozialen
Umfeld; bessere Förderung von Behinderten.
• Verkehrspolitik: geplante Verkehrsprojekte überdenken und ggf. verhindern. (z.B.:
Verlegung B 470 oder Westumfahrung Neunkirchen am Brand). Hier werden die
Probleme lediglich verlagert; STUB auch nach Oberfranken (z.B. wie früher geplant
bis Neunkirchen)
Angaben zur Person:
geb. 1957 in Lichtenfels/Ofr.
verheiratet, eine erwachsene Tochter
wohnhaft in Neunkirchen am Brand
beschäftigt als Mitarbeiter in einer Forschungseinrichtung in Erlangen
Sonstiges: aktives Mitglied beim Bund Naturschutz

Sabine Sklenar
Unsere Listenkandidatin für den Bezirkstag Oberfranken – Listenplatz 9
Vorstand im Kreisverband Forchheim

08Sep

CSU-Schurkenquartett: Spielen & Abwählen!

Die eigene Ehefrau anstellen und mit Staatsgeldern bezahlen, Strafgefangene arbeiten lassen und selber das Geld dafür kassieren, Ehe brechen und christliche Werte hochhalten, Doktorarbeit abschreiben und Hoffnungsträger werden – was widersprüchlich klingt ist Realität – in der CSU.

Wer ist wohl der größte Schurke in dieser Schurkentruppe der Chronischen Selbstbediener Union? Wage ein Spielchen mit unserem Schurkenquartett und entdecke, wer unschlagbar die Nase vorn hat im Filz der schwarzen Partei.

Los geht’s HIER!

08Sep

Unser Service: Info-Veranstaltung zum Wahlsystem

Für Erstwählerinnen und Erstwähler bzw. zur Auffrischung

Am Freitag, dem 13.09.2013 um 18 Uhr begrüßt der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Neunkirchen am Brand alle Interessierten im Pfarrzentrum Adolph Kolping zur:

“Informationsveranstaltung zu den Wahlen für Erstwählerinnen und Erstwähler bzw. zur Auffrischung”

Der Neunkirchner Diplom-Politologe Andrej Novak informiert in übersichtlicher Form über das Wahlsystem der Bundestags-, Landtags- und Bezirkstagswahlen und zum wunschgemäßen Ausfüllen der jeweiligen Stimmzettel. Die Anwesenden erhalten anschließend Gelegenheit, je einen Testwahlzettel zur Landtags- und zur Bundestagswahl nur für sich auszufüllen. So ist am Wahltag in der Wahlkabine bereits eine gewisse Routine vorhanden und der Wählerwille kommt auf dem jeweiligen Wahlschein auch wie gewünscht zum Ausdruck. Denn auf jede Stimme kommt es an!

Veranstaltungsort: Pfarrzentrum Adolph Kolping, Gräfenberger Str. 2, 91077 Neunkirchen am Brand

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihr Interesse.

Die Vorstandschaft

Muster-Stimmzettel zur Landtagswahl: Erststimme / Zweitstimme

Muster-Stimmzettel zur Bundestagswahl

03Sep

GRÜNES Team beim Fränkische Schweiz Marathon

Wir gratulieren unserem erfolgreichen GRÜNEN Team, das am 1. September 2013 beim Fränkischen Schweiz-Marathon mitgelaufen ist!

Holger Kotouc, Ko-Sprecher im Kreisverband Forchheim und Bezirkstagskandidat aus Neunkirchen und Emmerich Huber aus Forchheim erreichten im Team-Marathon über die klassische Distanz mit einer hervorragenden Zeit von 3 Stunden und 36 Minuten das Ziel.

Andrej Novak aus Neunkirchen, hier nicht im Bild, nahm zusammen mit den weiteren Kreisgrünen Fabiola Reges-Huber und Manfred Fluhrer erfolgreich am zeitgleich stattfindenden 16km-Lauf teil.

Grüne waren an diesem autofreien Sonntag in der Fränkischen gut vertreten. Wählt uns, dann setzen wir uns für mehr solche entspannten Sonntage ein!

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
67 Datenbankanfragen in 2,349 Sekunden · Anmelden